SVSP-Jahrestagung 2015: Reform der Ergänzungsleistungen zur AHV/IV: Spagat zwischen den Bedürfnissen der betroffenen Personen und dem Spardruck der öffentlichen Hand

In Kooperation mit BFH, FHNW, zhaw, Hes-SO und der Unterstützung der SAGW

Die Existenzsicherung und damit auch die Bekämpfung der Armut im Alter und bei Behinderung sind Kernanliegen der schweizerischen Sozialpolitik. Trotz des starken Ausbaus der AHV und IV sind die Ausgaben für die Ergänzungsleistungen (EL) stark angestiegen. Die EL sichern inzwischen nicht nur die Existenz zuhause, sondern finanzieren diese auch in Fällen, wo ein stationärer Aufenthalt mit oder ohne Pflege angezeigt ist.

Wo steht das System der EL heute, in welche Richtung soll es sich entwickeln und wo besteht Handlungsspielraum?

Präsentation Uwe Koch
Präsentation Carlo Knöpfel
Referat Christiane Jaquet-Berger – nur in französisch
Präsentation Peter Gomm

Workshop 1 – Kurt Seifert
Workshop 2 – Peter Mösch Payot
Workshop 3 – Christoph A. Schaltegger
Workshop 4 – Martin Boltshauser

Tagessynthese – Matthias Kuert Killer